Organisation

An der Skimittelschule sind Sport und Schule keine Gegensätze, sondern sind so organisiert, dass das schulische Angebot sich nach den Bedürfnissen des Skisports richtet.

Die Schule

Unser Ziel ist es, junge, talentierte Skiläuferinnen und Skiläufer im Alter zwischen 10 und 14 Jahren auf die Anforderungen eines späteren Hochleistungstrainings vorzubereiten, aber den Schülerinnen und Schülern vor allem Spaß und Freude am Sport im Allgemeinen und am Skisport im Speziellen zu vermitteln.

Trimester 1 (1 von 1).jpg

TRIMESTER-EINTEILUNG

Das Schuljahr wird aufgrund der skisportlichen Notwendigkeiten in Trimester eingeteilt:

1. Vorbereitungsphase 
(Schulbeginn bis Mitte Dezember)

2. Rennphase 
(Mitte Dezember bis Ostern)

3. Regenerations- und Aufbauphase 
(Ostern bis Schulschluss)


Jedes dieser Trimester hat einen eigenen Stundenplan: Im Winter stehen weniger Unterrichtsstunden am Plan, da die sportlichen Aktivitäten im Vordergrund stehen. Der Stundenausgleich findet jedoch im Herbst und im Frühjahr statt, sodass die Schülerinnen und Schüler keine schulischen Nachteile zu befürchten haben.

KLEINE KLASSEN

Im Durchschnitt wird eine Schulklasse aus ca. 16 Schülerinnen und Schülern gebildet, wodurch optimale Möglichkeiten zur schulischen Förderung gegeben sind.

IMG_9894.jpg
DSCF4269.jpeg

FLEXIBILITÄT

Der intensive Trainings- bzw. Wettkampfkalender verlangt, dass der Stundenplan manchmal kurzfristig umgestellt wird. Der Unterricht kann in diesem Fall auf den Nachmittag verschoben oder an einem anderen Tag nachgeholt werden.

FÖRDERUNTERRICHT

Da das häusliche Lernen mit Unterstützung der Eltern wegen des Internatsaufenthalts der Kinder nicht möglich ist, werden die Schülerinnen und Schüler täglich im Förderunterricht der Skimittelschule von ihren Lehrpersonen betreut.

IMG_9896.jpg
IMG_9824.jpg